FREIZEIT INFORMATIONEN

LANGLAUF

Loipennetz Dietmannsried - Reicholzried:
  • Loipe 1: Dietmannsried – Reicholzried Moos (Länge: 8 km, leicht, klassisch und Skating)
  • Loipe 2: Schorenmoss (Länge: 6 km, leicht, klassisch, nach Möglichkeit auch Skating)
  • Loipe 3: Reicholzried – Heusteig (Länge: 4,5 km, mittelschwer, klassisch, nach Möglichkeit auch Skating)
  • Loipe 4: Wirtshalde (Länge: 5 km, leicht, klassisch und Skating)
  • Loipe 5: Osterwald (Länge: 5 km, leicht, klassisch)
https://www.dietmannsried.de/index.php/loipennetz.html

KLETTERN

Klettern auf 1060m² - In unserer Kletterhalle, eXXpozed Dietmannsried, erwarten Dich jede Menge Spaß, Action und Herausforderung.

Das Besondere - Ein beeindruckender Kletterturm mit etwa 18m Höhe

und bis zu 7,5m Überhang im Innenbereich. Im überdachten Außenbereich mit 360m² kannst Du bei schönem Wetter entspannt in der Sonne und an der frischen Luft unsere Wände erklimmen.  Insgesamt 116 Kletterrouten warten auf Dich - vom 3ten bis zum 11ten Grad, ob im Vorstieg oder an einer der Toprope-Routen. Sogar "Echtstein-Routen" findest Du an unseren Kletterwänden.

Falls Du gerade keinen Kletterpartner auftreiben kannst: Mit unserem Auto Belay System von Perfect Descent kannst Du einige unserer Routen auch alleine im Toprope bezwingen.

Und solltest Du noch keine eigene Ausrüstung besitzen oder einen Teil zu Hause vergessen haben, dann bieten wir Dir zu günstigen Preisen Leihgeräte an. Alternativ kannst Du diese direkt nebenan im Store (Mo - Sa 10-20 Uhr) erwerben.

https://www.exxpozed-climbing.de/klettern/

WOCHENMARKT

Jeden Mittwoch von 8.30 bis 13.00 Uhr auf dem Kirchplatz. Die 11 Markthändler kommen treu Woche für Woche um ihre frischen Waren zu verkaufen. Geboten wird ein vielfältiges Sortiment aus Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren, Käse und Molkereiprodukten, Backwaren, Eier und Honig. Zur nötigen Stärkung können Sie aus dem Angebot des Imbissstandes Berger auswählen.

SHOPPING

das Forum Allgäu Kempten ist mit 90 Fachgeschäften und ca. 23.000 qm Verkaufsfläche das größte Shoppingcenter im Allgäu. Als Familiencenter, Einkaufs- und Erlebnistreff hat sich das Forum Allgäu im Herzen der Stadt Kempten als ein beliebter Treffpunkt für alle Menschen der Region etabliert. Mit seiner einzigartigen Vielfalt an Sortimenten und einem auf alle Bedürfnisse abgestimmten Branchenmix bietet das Forum Allgäu Kempten allen Besuchern ein wirklich attraktives Angebot unter einem Dach."

Forum Allgäu Kempten
August-Fischer-Platz 1
87435 Kempten

Quelle: https://www.forum-allgaeu.de/center/ueber-uns/

WANDERN IM GEMEINDEGEBIET


  • Wanderweg 1:

Dietmannsried - Schwarzenbach - Illerdamm - Reicholzried - Reicholzrieder Moos - Dietmannsried

https://www.dietmannsried.de/files/images/Download/Wanderwege/Wanderweg1.pdf

 

  • Wanderweg 2:

Reicholzried - Kiesels - Haldenmühle - Sachsenried - Sachsenrieder Weiher - Heusteig - Schorenmoos - Hesselstall - Reicholzried

https://www.dietmannsried.de/files/images/Download/Wanderwege/Wanderweg2.pdf

 

  • Wanderweg 3:

Sachsenrieder Weiher - Sachsenried - Veiten - Maierhof - Bock - Sommersberg - Veiten - Sachsenrieder Weiher

https://www.dietmannsried.de/files/images/Download/Wanderwege/Wanderweg3.pdf

 

  • Wanderweg 4:

Käsers - Schorenmoss - Kraiberg - Schoren - Burgus - Hörensberg - Schoren – Käsers

https://www.dietmannsried.de/files/images/Download/Wanderwege/Wanderweg4.pdf

 

  • Wanderweg 5:

Schrattenbach - Naiers - Pfefferhof - Ittelsburg - Falken - Falkenwald - Hintergsäng - Schilchern - Hinterhalde – Schrattenbach

https://www.dietmannsried.de/files/images/Download/Wanderwege/Wanderweg5.pdf

 

  • Wanderweg 6:

Schrattenbach - Hinterhalde - Ehwiesmühle - Finstersteig - Osterwald - P 851 - Bärenwies - Kapf – Schrattenbach

https://www.dietmannsried.de/files/images/Wanderweg%206%20NEU%20.pdf

 

  • Wanderweg 7:

Probstried - Wirtshalde -  Albus - Unterniederwang - Ehmanns - Reutacker - Todtenberg - Gschlavers – Probstried

https://www.dietmannsried.de/files/images/Download/Wanderwege/Wanderweg7.pdf

 

  • Wanderweg 8:

Überbach - Sandbühl - Gemeinderied - Buchen - Probstried - Haslach - Bschlags - Langenzeil – Überbach

https://www.dietmannsried.de/files/images/Download/Wanderwege/Wanderweg8.pdf

WANDERN IM ALLGÄU

Halblech

Halblech, Buching und Trauchgau bestechen durch ihre einzigartige Lage. Spektakuläre Bergpanoramen, zahlreiche Seen, der Anschluss an ein großes Wandergebiet und eine durch die Wittelsbacher geprägte Geschichte sorgen für zahlreiche Attraktionen. Die Königsfamilie liebte die Gegend der Ammergauer Alpen, unternahm hier zahlreiche Ausflüge und Wanderungen und unterhielt seit Jahrhunderten das Kenzengebiet als Jagdrevier. So kann bis heute auf königlichen Spuren gewandert werden.  https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-28-tegelberghausschwangau-fuessen-wasserlaeufer-himmelsstuermer-rout?referral=wandern

Füssen

Füssen spielt bei der Wandertrilogie Allgäu eine Hauptrolle. Als Portalort startet die Stadt eine von neun Regionsgeschichten. Im Land von Märchenkönig Ludwig II. – wie könnte es anders sein – heißt der Erlebnisraum um Füssen "Schlosspark". Seine erbauten und erträumten Schlösser sind nur ein Höhepunkt auf dem neuen Fernwanderweg im Allgäu. Wandern durch den Themenraum Schlosspark heißt aber auch, den Klang einer adeligen Landschaft zu spüren und sich auf sagenhafte Spuren zu begeben. In und um jeden Portal- oder Etappenort entlang der Strecke lassen sich die Wahrzeichen der Wandertrilogie entdecken. Sie erzählen jeweils ihre eigene Geschichte – doch mehr sei noch nicht verraten! Direkt von Füssen aus gelangen Sie sowohl auf die Wasserläufer Route als auch auf die Himmelsstürmer Route.

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-29-fuessen-pfronten-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

Pfronten     

Pfronten - ein Ort mit weitem Horizont: Inmitten einer imposanten Landschaft liegt Pfronten. Der Himmel berührt hier die Erde. Das imposante Bergmassiv ermöglicht einen unendlichen Horizont. Ungehindert kann man den Blick frei über die Landschaft, welche einem überdimensionalen Schlosspark ähnelt, schweifen lassen und Augenblicke der Glückseligkeit genießen.

Pfronten im Schnittpunkt der Wasserläufer- und Himmelsstürmer-Route.  Hier begeistern die zahlreichen Seen im welligen Alpenvorland ebenso wie die schroffen Gipfel der Allgäuer und Tiroler Alpen. Die beiden Routen verlaufen durch die Trilogieräume „Schlosspark“ und „Gipfelwelten“. Also auf die Berge, dem Lockruf des Gebirges folgen und der Grenze zwischen Himmel und Erde ganz nah sein.

Die Geschichte Pfrontens hautnah entdecken, auf dem 4,8 Kilometer langem Rundweg. Beginnend am Start- und Willkommensplatz direkt am Haus des Gastes, führt die Runde durch den Kurpark mit der alten Hammerschmiede zum Hörnle. Von der Anhöhe Hörnle schweift der Blick über das Pfrontener Tal. Informations-Stelen geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und der Mächler. Wenige Meter unterhalb liegt die Pfarrkirche St. Nikolaus - das Wahrzeichen Pfrontens. Durch das Berger Moos und über einen Teil des Pfrontener Moorpfads führt der Weg zurück zum Startpunkt. Die Route finden Sie in unserem interaktiven Tourenportal und unter Spazierwege & Erlebnispfade

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-30-pfronten-nesselwang-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

Markt Nesselwang

Nesselwang bildet auf einzigartige Weise eine Schnittstelle zwischen den Alpen und dem Voralpenland. Gebirge, sanfte Hügel und die Nähe zu den vielen Seen ermöglichen immer wieder einzigartige Landschaftserlebnisse. Mit Themenwegen, wie zum Beispiel den GE(h)ZEITEN, regt die Marktgemeinde dazu an, innezuhalten, zu sich selbst zu finden und in der Ruhe Kraft zu schöpfen.  

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-30-pfronten-nesselwang-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-31-nesselwang-oy-mittelberg-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

Oy-Mittelberg

Oy-Mittelberg ist Zentrum des Dufterlebens im Allgäu. Mit PRIMAVERA hat sich ein führender Hersteller von Naturkosmetik und Aromatherapien angesiedelt. In der Kaffeerösterei Bühler werden erlesene Kompositionen angeboten. Dazu gesellen sich die Gerüche von frischem Heu und der Holzverarbeitung. Je nach Jahreszeit und Windrichtung wechseln sich so die unterschiedlichsten Duftnoten ab. Oy-Mittelberg wird damit zur wahren Herausforderung für den Geruchssinn.

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-31-nesselwang-oy-mittelberg-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-32-oy-mittelberg-rettenberg-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

Rettenberg

Die Gegend rund um Rettenberg bietet nicht nur zahlreiche Sagen und Geschichten, sondern auch viele Einkehrhütten und Aussichtsplätze, die den Begriff „Fenster ins Allgäu“ und die Panoramalogen lebendig werden lassen.    

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-33-rettenberg-burgberg-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

Burgberg

Die kleine Gemeinde Burgberg blickt auf eine große Geschichte des Bergbaus zurück. Der Erzabbau am nahe gelegenen Grünten versorgte die Schmieden und Gießereien der Region. Im Jahr 1471 tauchen die Erzgruben erstmals urkundlich auf, im Jahr 1859 wurde der Abbau eingestellt. Erst die im Jahr 2006 eröffnete Erzgruben Erlebniswelt am Grünten begab sich wieder auf die Spuren dieses ehemals wichtigen und bis dahin fast vergessenen Wirtschaftsfaktors.  

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-33-rettenberg-burgberg-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-33-burgberg-blaichach-gunzesried-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-35-alpe-gundimmenstadt-missen-wilhams-wasserlaeufer-himmelsstuermer?referral=wandern

Sonthofen

Im Jahr 2005 erhielt Sonthofen den Titel „Alpenstadt des Jahres“, eine Auszeichnung für Städte, die vorbildlich die Ziele der Alpenkonvention umsetzen. Dies war der Grundstein zur Weiterentwicklung der Stadt im Sinne des nachhaltigen Wirtschaftens. Mittlerweile ist Sonthofen Deutschlands südlichste „Fair-Trade-Stadt“ und setzt damit auch Allgäu-weit Meilensteine im Sinne von nachhaltiger Entwicklung und fairem Handel.

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-33-burgberg-blaichach-gunzesried-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-verbindung-burgberg-sonthofen-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-verbindung-sonthofen-gunzesriedblaichach-wasserlaeufer-himmelsstuermer-rout

Blaichach

Blaichach und das Gunzesrieder Tal sind bekannt für eine hohe Kräutervielfalt sowie die Pflege und Weitergabe des Wissens um die Nutzung der Kräuter. Ob auf den hoch gelegenen Alpwiesen, den Streuwiesen oder im Kräutergarten – überall lassen sich die wertvollen Pflanzen finden. Dabei gilt die Faustregel: Je höher man gelangt, desto vielfältiger sind die Arten. Nicht alle dürfen auch gepflückt werden, wie der wilde Oregano oder die Schafgarbe. Viele Arten im Gunzesrieder Tal sind sehr selten, etwa die Arnika und das Katzenpfötchen, und befinden sich unter strengem Naturschutz.

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-33-burgberg-blaichach-gunzesried-wasserlaeufer-himmelsstuermer-route?referral=wandern

https://www.allgaeu.de/a-wandertrilogie-etappe-35-alpe-gundimmenstadt-missen-wilhams-wasserlaeufer-himmelsstuermer?referral=wandern

 

 

AKTIVITÄTEN

Schloss Neuschwanstein – Füssen

href="https://www.neuschwanstein.de/deutsch/schloss/index.htm">https://www.neuschwanstein.de/deutsch/schloss/index.htm

Freilichtbühne – Altusried

Auf den ersten Blick scheint es sich um eine Gemeinde zu handeln, wie sie überall im Südwesten Deutschlands zu finden ist.

Folgt man aber dem Riedbach in Richtung Süden, ändert sich das schlagartig. Denn dann ist sie bereits von weitem zu sehen: die berühmte Freilichtbühne. Einem gewaltigen Fledermausflügel gleich überspannt ihr freitragendes Holzdach eine Tribüne, die nicht weniger als 2.500 Zuschauern Platz bietet.

Hier werden sie alle drei Jahre aufgeführt, die berühmten Heldenepen. Hier trotzt unter anderem Andreas Hofer Napoleon, streift Robin Hood durch den Sherwood Forrest, lauert Wilhelm Tell Landvogt Gessler auf,  und führt die Jungfrau von Orleans die Franzosen zum Sieg gegen das englische Heer. Für die Freiheit kämpfen die Altusrieder mit Leib und Seele. Bis zu 600 von ihnen wirken vor und hinter den Kulissen ehrenamtlich mit – und das bereits seit 1879.

Seit dieser Zeit hat sich zwar einiges geändert in Altusried. Doch nach wie vor gibt es nur einen wirklichen Hauptdarsteller: die Bevölkerung selbst. Eine eingeschworene Gruppe und exklusive Theatergemeinschaft. Ihre Mission: Menschen mit Herzblut und hohem Anspruch zu unterhalten. Für große Momente und unvergessliche Erlebnisse zu sorgen. Tradition mit Moderne zu verbinden, um so immer wieder Neues entstehen zu lassen.

In einem Drei-jahresrhythmus werden Freilichtspiele, Musicals und Märchen auf die Bühne gebracht. Dazwischen auch Opern, Operetten und Konzerte. Lohn der Arbeit: die Begeisterung der Zuschauer, die aus allen Teilen Europas zu diesem besonderen Kulturhighlight anreisen.

Breitachklamm

Die Breitachklamm ist eine durch die Breitach geschaffene Klamm im Allgäu. Sie liegt am Ausgang des Kleinwalsertals bei Tiefenbach, einem Ortsteil der Gemeinde Oberstdorf. Sie ist – neben der Höllentalklamm – die tiefste Klamm der Bayerischen Alpen und die tiefste Felsenschlucht Mitteleuropas.

https://www.breitachklamm.com/

Eistobel

Der Eistobel ist eine Schlucht des Flusses Obere Argen im Westallgäu zwischen der Ortschaft Schüttentobel und der Argentobelbrücke, welche die Orte Maierhöfen und Grünenbach verbindet.

https://www.eistobel.de/

 

SEEN

Rottachspeicher (Kempten)

Die Rottachtalsperre, auch Rottachsperre, Rottachspeicher oder Rottachsee genannt, ist ein 4,8 Kilometer langer Stausee der Rottach mit einem Umfang von 12,8 km und einer Fläche von 296 Hektar im Landkreis Oberallgäu, Schwaben, Bayern, ca. 15 Kilometer südlich von Kempten, in der Gemeinde Sulzberg.

  • Baden
  • Angeln
  • Surfen
  • Fahrrad fahren
Forggensee (Füssen)

Der Forggensee, auch Speicher Roßhaupten, ist ein vom Lech durchflossener Stausee in der Nähe von Füssen im Königswinkel im bayerischen Allgäu. Der See ist mit 15,2 km² Fläche der fünftgrößte See Bayerns und der flächenmäßig größte Stausee Deutschlands

  • Sommerrodelbahn
  • Gletischirmfliegen
  • Walderlebnisstation
  • Surfen
  • Segeln
  • Kiten
  • Rudern
  • Wakeboarding
Bodensee (Lindau)

Der Bodensee ist ein 63 km langer See im Alpenvorland zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der vom Rhein gespeiste See besteht aus zwei miteinander verbundenen Teilen, dem Untersee und dem größeren Obersee. Rings um den See liegen zahlreiche Urlaubsorte. Im Sommer herrschen gute Bedingungen zum Segeln, Windsurfen und Schwimmen. Der Bodensee-Radweg führt auf ca. 260 km einmal rund um den See. https://www.bodensee.eu/de

Hopfensee

Der Hopfensee ist ein maximal 2,1 Kilometer langer See mit einem Umfang von 6,8 Kilometern nördlich von Füssen im Landkreis Ostallgäu, Bayerisch Schwaben, Bayern. Er gehört mit seiner gesamten Fläche von 1,84 Quadratkilometern zum Stadtgebiet Füssens, grenzt mit seinem Westufer jedoch an die Gemeinde Hopferau.